Die Schulbildung

 

Ein Landstreicher wird von der Polizei verhört. „Ihre Schulbildung?“ „Ich bin Analphabet.“ „Was sind Sie?“ „Analphabet!“ „Buchstabieren Sie bitte!“

Die faule Sau

Eine Frau geht an einem Penner vorbei. Fragt der Penner: „Hast du ein bisschen Geld für mich?“ Antwortet die Frau: „Ich habe selber kein Geld!“ Darauf der Penner: „Dann geh arbeiten, du faule Sau!“

Neulich im Park

Eine Frau setzte sich auf eine Parkbank und ruhte sich von einem langen Bummel durch die Stadt aus. Etwas später kam ein Penner und sagte zu ihr: „Hallo, Schatz, wie wär’s mit einem kleinen Spaziergang zu zweit?“ „Wie können Sie es wagen?“ empörte sich die Frau, „Ich bin nicht eines von ihren Flittchen!“ „Also,“ sagte der Penner, „was machst du dann in meinem Bett?“

Der Spiegel

 Ein betrunkener Obdachloser wankt durch die Stadt und durchsucht die Mülltonnen nach etwas Essbarem. In einem Container liegt ein Spiegel. Als er dort hineinsieht, erschreckt er sich zu Tode und ruft sofort die Polizei. Den ankommenden Beamten teilt er mit: „In dem Container liegt jemand!“ Der Polizist beugt sich in den Container und sagt zu seinem Kollegen: „Mensch Paule, ich werde verrückt, es ist einer von uns!“

Bescheidenheit

 Liegt ein Penner im Winter unter ner Brücke und friert. Da erscheint ihm eine gute Fee und sagt: „Du hast einen Wunsch frei!“ Der Penner sagt schlotternd: „Ach, eigentlich wünsche ich mir nur ein warmes Plätzchen.“ Es blitzt, und die Fee hält dem Penner einen dampfenden Keks vor die Nase.

Fritzchen und der Nikolaus

Der Nikolaus kommt zu Fritzchen. Er öffnet seinen Sack und holt eine Eisenbahn hervor. Fritzchen ist vor Freude außer sich: „Oh Nikolaus, das ist ja die Eisenbahn, die ich mir schon immer gewünscht habe. Woher weißt du denn, dass ich die wollte?“. Der Nikolaus stupst Fritzchen mit dem Finger auf die Nase und sagt: „Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehen.“ Er greift nochmals in seinen Sack und holt eine Autorennbahn hervor. Fritzchen: „Oh Nikolaus, das ist ja die Autorennbahn, die ich mir auch schon immer gewünscht habe. Woher weißt du denn, dass ich die auch wollte?“. Der Nikolaus stupst Fritzchen wieder auf die Nase und sagt: „Das hab ich an Deiner Nasenspitze gesehen.“ Der Nikolaus macht gerade seinen Sack zu als Fritzchen fragt: „Stimmt es Nikolaus, dass im Himmel die Engel keine Höschen tragen?“ Der Nikolaus schaut Fritzchen erstaunt an und sagt: „Ja das stimmt, Fritzchen. Woher weißt du denn das?“ Fritzchen, stupst den Nikolaus mit dem Finger auf die Nase und sagt: „Das hab ich an deinem Finger gerochen!“

Tickets kaufen

 

Eine junge, hübsche Dame kommt an den Fahrkartenschalter: „Guten Tag, zweimal Willich, bitte!“ Darauf der Schalterbeamte: „Okay, kommen Sie nach hinten. Einmal schaff ich!“

Landluft


Eine Reporterin erfährt, dass die Landluft in Reichenau an der Rax so gesund sein soll, dass der Großteil der Bevölkerung weit über 90 Jahre und älter wird. Also macht sie sich auf den Weg dorthin. Dort angekommen, sieht sie auf einer Parkbank drei ältere Herren sitzen und sprich diese darauf an und sagt zum Ersten: Darf ich fragen, wie alt Sie sind? -Jo mei, 93 Joahr bin i schon- ...Und was haben Sie gemacht, um so alt zu werden? -Jo mei, kan Alkohol, nix g´raucht. Fragt sie den Zweiten: Und wie alt sind Sie? -Nau jo, 98 wia i heia- ... Und, was haben Sie gemacht, um so alt zu werden? -Nau jo, kan Alkohol, kane Zigrettn, kahne Frauen. Fragt sie den Dritten: Und Vaterl, was haben Sie gemacht, um so alt zu werden? Sagt dieser: Mein Lebetog g´soffn, dass a Mühlradl trieben hot, tschickt wie a Hochofen, a jed´s Weib gschnackselt, des bei drei net auf´m Bam woa. Und Vaterl, fragt die Reporterin, wie alt sind den Sie jetzt? Sagt dieser: 38 Jaohr, glaub i!

Hänsel und Greta


Greta klopfte laut an die Tür vom Pfefferkuchen-Haus. Da öffnet die Hexe und Greta fragt: "Hast du den Hänsel gesehen? Er ist von der Klima-Demo noch nicht zurück gekehrt. Da antwortete die Hexe wütend: "Dein Hänsel ist schon längst im Ofen." "Warum das", fragt Greta entsetzt. "Hänsel drohte mir mit einer hohen CO2-Steuer, weil ich noch mit Kohle heize", antwortete die Hexe noch wütender.

Eier


Klopf Klopf!
 "Wer ist da?" 
 "Polizei - Aufmachen!" 
 "Ich will keine Eier!"
 "Wir haben keine Eier?!"
 "Ich weiß!

Zwei Planeten


Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine: Mist, ich habe Menschen. Sagt der andere: Keine Sorge, das vergeht von selbst wieder.

Wasserrettung


Anja und Martin sind zwei Verrückte, die in einer psychiatrischen Klinik leben. Eines Tages spazieren sie in der Nähe des Weihers als Anja, die nicht schwimmen kann, ins Wasser fällt und untergeht. Martin springt sofort ins Wasser und rettet sie. 
 Am nächsten Tag geht der Direktor der Anstalt zu Martin und sagt: “Hallo Martin, ich habe eine gute Nachricht. Du hast bewiesen, dass Dir ein Menschenleben wieder was bedeutet und somit bist Du geheilt und frei. Die schlechte, Anja hat sich nach der Rettung in ihrem Badezimmer mit dem Gürtel vom Bademantel erhängt.“ Darauf Martin: “Nein, nein sie hat sich nicht erhängt, ich habe sie nur zum Trocknen aufgehängt.”

Tafel Sprüche


An der Tafel steht: "Und ich hab doch den Größten...!" Die Lehrerin hat die Schrift von Fritzchen erkannt und sagt nur mühsam beherrscht: "Junger Mann, du kommst nach dem Unterricht mal zu mir." Fritzchen dreht sich zu den anderen um und grinst: "Seht ihr, Werbung ist alles...!"

Strom ablesen


Ein Tschetschene wird von den E-Werken eingestellt, um die Stromzähler abzulesen. Er kommt an die erste Adresse auf seiner Liste, eine Frau öffnet. Der Tschetschene fragt sie: "Wie viel Nummern Du haben gemacht bei Licht?" Die Frau empört: "Dieter, komm mal schnell, hier steht ein Tschetschene und beleidigt mich!" Dieter kommt, breit wie ein Schrank aufgetürmt zur Tür: "Was willst Du?" Der Tschetschene: "Wie viel Nummern Du haben gemacht bei Licht?" Dieter brüllt lautstark: "Willst Du ein paar auf die Fresse?!" Der Tschetschene: "Wenn du mir nicht sagen, wie viel Nummern Du haben gemacht bei Licht, ich dir schneiden Strippe ab, und deine Frau muss nehmen Kerze..."

Blähungen


Eine ältere Dame kommt zum Arzt: "Herr Doktor, ich habe diese Blähungen, obwohl sie mich nicht so sehr stören, ist es schon lästig. Sie stinken nie, und sie gehen immer leise ab. Wirklich, ich hatte bestimmt schon zwanzig Blähungen, seit ich hier im Raum bin, obwohl sie das nicht bemerken konnten, weil das ohne Geruch oder Geräusch passiert." Der Doktor: "Nehmen Sie diese Tabletten und kommen Sie in einer Woche wieder." Nach einer Woche erscheint sie erneut und sagt: "Herr Doktor! Was zum Teufel haben Sie mir da gegeben? Meine Blähungen, obwohl sie immer noch leise sind, sie stinken fürchterlich!" "Sehr gut. Jetzt, wo Ihre Nase wieder funktioniert, wollen wir uns um Ihr Gehör kümmern... .“

Mehr Witze aus unserem Archiv